U8: Turnier in Latschach war voller Erfolg

Trotz bescheiden Wetter haben sich am Sonntag die Mannschaften aus Egg, Hermagor, Gitschtal, Kötschach und Kirchbach zum Turnier in Latschach getroffen.

Auch wenn es zu Beginn des Turniers eher nach unfreundlichem Wetter aussah, wurde im Verlauf des Turniers das Wetter immer besser und am Ende wurde die Siegerehrung bei strahlendem Sonnenschein abgehalten.

Das Turnier begann für die Mannschaft aus Hermagor gleich einmal mit der härtesten Partie. Sie mussten gegen den Seriensieger aus Kirchbach antreten. Auch wenn das Ergebnis nun nicht gerade vermuten lässt, dass es irgendwas zu lachen gab, kann jeder Beobachter klar sagen, dass die man bei den Kids aus Hermagor schon eine Steigerung erkennen kann. Auf dem Nachbarplatz Durfte die Mannschaft aus Gitschtal gegen Kötschach ran. Von Beginn an waren diese sehr motiviert und konnten sich am Ende mit einem Sieg durchsetzen.

In der zweiten Runde musste die Sektion aus Gitschtal dann ebenfalls gegen das Team aus Kirchbach ran. Auch hier wurde ziemlich schnell klar, wer in diesem Turnier wieder um den Sieg spielen wird, denn Kirchbach setzte sich souverän durch. Auf dem Platz Süd durfte dann endlich die Mannschaft aus Egg ins Turnier einsteigen. Auch die konnten sich unbeirrt gegen die Mannschaft aus Kötschach behaupten und den ersten Sieg einfahren.

In der dritten Runde gab es dann wieder das Duell klein gegen groß auf dem Platz Süd. Dabei konnte man schon den deutlichen Klassenunterschied zwischen den beiden Mannschaften erkennen. Dieser ist aber natürlich hauptsächlich altersbedingt. In der U8 aus Egg sind ausschließlich Kinder in Ihrer letzten Saison in der U8 hingegen in der U8 aus Hermagor nur Kinder, die Ihre erste Saison gerade spielen und somit noch viel Zeit zum Lernen haben.

In der vierten Runde sollte es dann um den Turniersieg gehen. Hochmotiviert startete das Team aus Egg gegen die Mannschaft aus Kirchbach. Es war ein auf und ab bei dem beide Mannschaften viele Chancen liegen gelassen haben. Doch dann ging die Mannschaft aus Kirchbach 1:0 in Führung. Durch einen weiteren schnellen Konter konnten sie auf zwei zu Null erhöhen. Kurze Zeit später schaffte die Mannschaft aus Egg zwar den Anschluss jedoch war im weiteren Verlauf kein Durchkommen mehr durch die Abwehrreihen der Kirchbach, die ihrerseits noch einmal ein paar Treffer nachlegten. Am Ende war das Ergebnis deutlich als zu Beginn zu erwarten war. Auf dem Nachbarplatz spielten dann die Kids der Sektion Gitschtal gegen die Kids der Sektion Hermagor. Auch hier merkt man wieviel Altersunterschied zwischen den Mannschaften liegt. Demzufolge unterlag die Mannschaft aus Hermagor auch hier ziemlich klar.

In der letzten Runde ging es dann zwischen Egg und Gitschtal um den zweiten Platz. Dabei war es nie so, dass sich eine Mannschaft nun wirklich entscheidend absetzten konnte. Und so kam es, wie es kommen musste. Die beiden Mannschaften trennten sich am Ende mit einem Remi und sorgten dafür, dass die Turnierleitung ordentlich Rechnen musste. Am Nachbarplatz spielte dann die Sektion aus Hermagor gegen die Mannschaft aus Kötschach. Auch hier konnte sich die Mannschaft aus Hermagor nicht behaupten. Somit waren die Platzierungen bis auf den zweiten und dritten Platz doch recht klar verteilt. Am Ende bleibt als Fazit: Alle Mannschaften hatten Ihren Spaß und das Essen am Ende (Nudeln mit Bolognese) kam bei allen gut an. Somit freuen wir uns alle auf das nächste Turnier ins Kötschach.